Hallo Leute,

ich befasse mich nun schon seid einiger Zeit mit diesem Thema, habe es bis jetzt aber wieder ruhen lassen.
Aufgrund aufwand und nicht unerheblichen Kosten habe ich meist wieder abgewunken.

Nun kurz zu meinem Konsumverhalten: ich verbrauche monatlich ca. 7-8gramm. Das Gramm kostet mich 8€, macht 64€ im Monat und 768€ im Jahr. Die Qualität die ich bekomme ist mehr als ausreichend.

Da rauchen nicht gerade die "gesündeste" Form des (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Konsum ist, wollte ich zusätzlich "kochen" , sprich Butter/Milch/Sahne herstellen.

Dies wiederum erfordert mehr Pflanzenteile, und somit ein höheres Budget.
Da ich auch nicht unbedingt die Blüte verwenden möchte um die Butter oder ähnliches herzustellen, sondern eher Schnittreste, die wiederum in meinem Kreis nicht verfügbar sind (nur Blüte/Piece), möchte ich nun (erst einmal in der Theorie) einen Plan erstellen.

Obgleich ich mir unzählige Tutorials und Forenbeiträge durchgelesen habe, bleiben trotzdem Fragen offen (die meisten Tutorials handeln von weitaus mehr als 2 Pflanzen).

Ich könnte mir vorstellen ein Fertigset zu kaufen, die Frage ist nur welches taugt was und wie groß.
DIeses Set wird ja zielmlich gelobt (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

allerdings weiß ich nicht ob 80x80x160 nicht sogar zu groß sind, da ja an der größe auch die Kosten berechnet werden.

Maße: Wie groß sollte sie sein? Ich habe nach oben hin ca. 2.50m.

Sorte: Ich bevorzuge eine (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) , jedoch gibt es so viele Sorten, dass man bei der Auswahl durcheinander kommen kann…

Licht: Da muss ich sagen, bin ich sehr verunsichert. Die einen sagen so und die anderen so. Wichtig ist vor allem, wieviel Watt/Lumen ich für die 2 Pflänzchen brauche, nur dazu muss ich erstmal die Maße der Box kennen. Wie sieht es inzwischen mit (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) ´s aus?

Bewässerungssystem: Ja, vielleicht unangebracht, jedoch dachte ich mir, dass dieses gerade als Anfänger vor Überwässerung schützt, da das System die Feuchtigkeit im Boden misst und nur so viel Wässer wie nötig (so habe ich das jedenfalls verstanden) wässert. Frage wäre auch wie ich es einrichte, dass ablaufendes Wasser automatisch wieder in den Bewässerungstank abfließt.
Außerdem fände ich Interessant zu wissen, wieviel Fassungsvermöen der Tank haben sollte. Anfangs dachte ich noch an eine Art Regentonne, jedoch weiß ich nicht ob das wasser im laufe der Zeit "schlecht" wird, und es besser ist das Wasser im Tank zu öfter wechseln. Bspl. lieber 10l Tank als 20l Tank, da das Wasser öfter getauscht wird….

Belüftung: Die Growbox soll bei mir im Wohnzimmer stehen. Nun stellt sich mir die Frage, wohin mit der abluft und woher mit der Frischluft. Im Schlafzimmer ist immer das Fenster geöffnet, für Frischluft also gut, jedoch denke ich, dass die Temperaturunterschiede enorm sind. Auch könnte ich das Schlafzimmer für die Abluft benutzen, aber umso länger das Rohr umso stärker mus der Lüfter sein nehme ich an?!? Außerdem müsste ich das Rohr in der Wohnung in der wand verputzen.

Temperatur/Luftfeuchtigkeit: Am liebsten wäre mir ein System, dass automatisch heizt/kühlt sowie die Luftfeuchtigkeit erhöht bzw verringert. Für alternativen bin ich natürlich dankbar.

Strom: Wie hoch sind die kosten in meinem fall ungefähr? Wie sind eure Erfahrungswerte?

Zum Anbau ansich: Mit Samen anzufangen, ist sicherlich die schwerste Methode. Ich würde wahrscheinlich erstmal weibliche (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) benutzen und die dann in die Blüte schicken. Das spart auch Strom.

Woran erkennt man, wann die Wachstumsphase abgeschlossen ist und die (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) eingeleitet wird?

Wie mach ich es mit dem öffnen des Schranks/Growzelt? Gerade wenn man in der Dunkelphase die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit überprüfen möchte. Jegliches Licht ist ja absolut tabu in der Dunkelphase wie ich gelesen habe. Außerdem werden beim öffnen auch die Klimabedingungen verändert, da die Luft im Raum evt. kälter oder trockener als die im Growzelt/schrank.

Ernte: Bei der Ernte wird es ja unweigerlich zu Geruchbildung kommen, da man sich schlecht in den growschrank stellen und alles verschließen kann um abzuernten. Wie macht Ihr das? Ernten und in den Growschrank hängen ? Was ist jedoch mit der Ernte selber, dabei entsteht doch ein extremer Geruch.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)