Hallo liebe Forengemeinde!

nach langem überlegen, kam ich zu dem entschluss gerne selbst etwas anzubauen. die straßenware bei uns ist einfach der letzte dreck, außerdem wird der preis unermesslich in die höhe getrieben für mehr als minderwertige qualität.

nun bin ich jemand der grundsätzlich nicht allzu viel raucht, zwei, drei J’s pro woche würden bei mir definitiv ausreichen 🙂
outdoor-möglichkeiten sind bei uns begrenzt und außerdem für mich als absoluten nichtspeiler was pflanzen betrifft mit wohl etwas viel aufwand verbunden, das fällt also weg für mich. indoor per growbox oder ähnlichem brauche ich und will ich auch nicht, da ebenfalls mit zu vielen kosten verbunden und der ertrag ist bei mir ja nicht so wichtig.

deswegen überlegte ich auf meiner fensterbank oder auf dem balkon zu growen, und das wirklich RICHTIG low-budget ohne jegliches sonderequipment/stromverbrauch – allerdings gibt mir das einige bedenken auf, die ich vorher gerne abklären würde und ob es überhaupt möglich/sinnvoll ist einen versuch zu starten.

zuallererst brauche ich eine sorte, die nicht allzu hoch wird und optisch nicht direkt nach ‚gras‘ schreit. außerdem dachte ich aufgrund der verhältnisse (absoluter anfänger, lediglich balkon bzw. indoor-fensterbank) an eine (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) -sorte. ich kann mir schon vorstellen, dass nicht wirklich viele etwas davon halten, aber mir scheinen die damen genau das richtige – zumal ich schon mit 10g rauchbarem pro pflänzchen absolut zufriedengestellt wäre. außerdem will ich mich an maximal drei pflanzen versuchen.

fensterbank sowie balkon liegen erstmal im süden (mit nem tick im westen). ich hätte also durchaus eine gewisse anzahl an prallen sonnstunden 🙂 außerdem wohne ich in einem mehrfamilienhaus im vierten und obersten stock – von der straße gute zehn meter (höhe des vierten stocks) entfernt. sichtschutz bietet der balkon jeweils links und rechts mit einer trennwand in höhe von rund einem meter aus stein, nach vorn ist eine undurchsichtige verkleidung in höhe von etwa 70cm.

seitlich würde sicherlich niemand etwas sehen, der nächste balkon jeweils rechts und links ist in etwa fünf metern entfernung. allerdings ist direkt unter mir in der dritten etage ebenfalls ein balkon. von unten oder allgemein von vorn wäre ebenfalls nichts zu sehen.

wie sieht es allerdings mit dem geruch aus? ist es wirklich so unerträglich, dass bei diesen verhältnissen keine möglichkeit besteht, mal einen kleinen ersten grow-versuch ohne schnickschnack zu starten, ohne dass man direkt auffliegt deswegen? ansonsten wäre das gästezimmer interessant.. da wäre ein indoor-fensterbank-grow möglich.. wäre allerdings auch hier die frage inwiefern der geruch das zimmer oder womöglich sogar die komplette wohnung einräuchert. wie gesagt, mehr als 2-3 pflanzen sollen es nicht sein.

auf ertrag bin ich letztendlich nicht aus.. ich würde gerne erste erfahrungen sammeln und mich mit dieser pflanze gerne mehr auseinandersetzen, da sie einfach wundervoll ist. einen grünen daumen habe ich übrigens grundsätzlich nicht, aber hier wäre ich definitiv mit etwas mehr motivation dabei!

ich will bei bedarf einfach nicht mehr auf das verdreckte und überteuerte straßengras zurückgreifen.. selbst wenn es letztendlich nicht klappen sollte – wegen 50euro die ich bei einem ersten grow-versuch in den sand gesetzt hab werd ich mir schon nicht in den arsch beißen, das wäre mir die erfahrung wert.
und wenn dann vielleicht noch das ein oder andere saubere grämmchen dabei rauskommt, umso besser! ich würde nicht wirklich viel erwarten, aber ich hab da einfach bock drauf und eben vorallem die (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) -sorten haben es mir angetan. allerdings wenn der geruch oder sonstiges zu stark dagegen sprechen müsste ich eben leider verzichten.. aber da kann mir hier ja hoffentlich jemand auskunft geben 🙂

VIELEN DANK!

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)