Guten Tag 🙂

Ich habe da mal eine Frage wo ich euren Rat und Erfahrung Suche, und somit eine kleine Diskussion und einen Erfahrungsaustausch mit euch machen möchte.

Also meine Frage ist kann Cannabis leichte bis mittelschwere Depressionen heilen/mildern ?

Ich bin nicht depressiv und rauche selten mit Freundem z,b beim Grillen oder in der Chiller/Zocker Runde z,b beim Billiard zocken oder so

Ich kannte aber früher einen Freund der gekifft hat und Depressionen hatte, er hat sie mit dem Cannabiskonsum in den Griff gekriegt, er hatte z,b starke Angstzustände die dadurch weggingen, was mit ihm jetzt ist, keine Ahnung habe kein Kontakt mehr zu ihm…

Daher ist die Frage kann Cannabis wirklich Angstzustände/kleinere Depressionen mildern ? Im Internet gibts verschiedene Disskusionen darüber manche meinen Cannabis hilft sehr gut gegen Deprissionen und Angstzustände andere meinen Cannabis könnte diese verschlimmern !?

Es geht da nämlich um meine Mutter, sie ist cirka 42 und seid ihr Mann gestorben ist leidet sie unter leichten/mittleren Depressionen, und Schlaflosigkeit sie hat Medikamente bekommen aber diese bringten nichts und Schlaftabletten kann sie auch nicht immer konsumieren da zu ungesund und viel zu teuer (Zopiclon) daher hab ich gedacht ob sie es mal mit (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) oder (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) probieren sollte um sich zu beruigen und besser schlafen zu können, ahja sie leidet auch seit mehreren Monaten an leichten nacken/rückenschmerzen, also ist es gut wenn meine Mutter, Weed probiert als Heilmittel oder ist es keine gute Idee ? Eure Meinung/Erfahrung bitte 🙂

Nun möchte ich erfahrene Leute fragen und mit euch disskutieren sagt mir euer Wissen bzw eure Erfahrungen falls mal jemand Depressionen hatte und dabei gekifft hat.

Ich danke euch vielmals fĂĽr euer Wissen und eure Antworten.

Mfg XGamer und einen schönen Tag noch 🙂

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)