Hallo Liebe Growergemeinde.

Da ich letztens extreme Probleme mit Spinnmilben bekommen habe musste ich schnell reagieren, da ich ja im (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) arbeite und mir einen "Dauerbefall" einfach nicht leisten kann, genausowenig wie nicht erntbare Pflanzen.

Nach einigem suchen bin ich ausser auf die Raubmilben auf folgendes gestossen:

auf 1 Liter Wasser kommen:
– 3 Esslöffel Rapsöl
– 1/2 Beutel Backpulver (ich habe Natron benutzt – dazu später)
– 3 Tropfen Geschirrpülmittel

Das ganze in eine Sprühflasche und vor gebrauch immer sehr gut schütteln (damit sich auch das Öl temporär gut in der Sprühflasche vertrteilt)!

Damit sprüht ihr die betroffenen Pflanzen gut ein, vor allem die Blattunterseiten damit die Viecher gut was abbekommen.

Meist reicht diese Behandlung 2 Tage und es sollte nix mehr kräuchen und fläuchen.

Nach spätestens 3 Tagen sollte die Lösung ausgetauscht und frisches Sprühwasser zubereitet werden.

Und jetzt kommts NICHT ERSCHRECKEN!

Eure Pflanzen mögen das nicht.. zwar nicht so wie die Spinnmilben.. aber erfreut sind sie keineswegs, überhaupt nicht….
– Die betroffenen Blätter werden durch die Bank eintrocknen und absterben -entfernt diese da die Pflanze die Energie jetzt wo anders brauch.
– Die vorhanden Härchen der Blüten werden ebenso austrocknen – diese sehen jetzt so aus wie eine Erntereife Pflanze, lasst euch davon nicht täuschen
– Je nach Pflanzenzustand kann es zu einer Verzögerung in der Blüte kommen, Zwittern wurde nicht beobachtet
– ob die braunfärbung der Härchen mit dem Natron statt Backpulver zusammenhängen weiss ich nicht da nciht getestet

Diese Anleitung ist ohne Gewähr. Ich habs bei mir ausprobiert und konnte damit 5 Pflanzen Milbenfrei in 3 Tagen bekommen und nach weiteren 10 Tagen erfolgreich ernten.

Grüsse und Happy Growing!

WoD

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)