Hallo Gemeinde,

mir kam bei Lesen der bisherigen Guerilla- Reports und einem User- Vorschlag die Idee, speziell für den Outdoor-Grow eine neuen Thread zu eröffnen, in dem es um das Anlegen eines möglichst autarken Spots geht. Alle bisherigen Thread über Guerilla- Landwirtschaft 🙂 beinhalten nur in wenigen Nebensätzen wichtige Tipps für autarke Spots.

Da ich zu der Kategorie "vielreisendes, faules Schwein" gehöre, möchte ich Spots haben, die nur im äußersten Notfall aufgesucht werden müssen (lange Trockenperiode,..).

Ich selbst fange gerade erst an, selber Spots auszuwählen und zu verwalten.

Also wie statte ich einen Spot so aus, dass man ihn möglichst erst wieder zur Ernte aufsuchen muss.

Hier sollten speziell folgende Kategorien behandelt werden:
– Substrat (optimale Kationenaustauschkapazität des Bodens–> gute Langzeitnährstoffversorgung, Wasserdurchlässigkeit/- Speicherung)

– Maßnahmen direkt am Spot gegen Fraßschutz (oberhalb und unterhalb der Pflanze), Verdunstung, Zuwuchern durch Fremdpflanzen.

Sollte ich eine wichtige Kategorie, die Autarkie betrifft vergessen haben oder sollte dieser Thread überflüssig sein, bitte einfach losschreiben.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)