Grüß euch,
Ein Freund und meine Wenigkeit planen sobald wie möglich mit unseren Outdoorgrow anzufangen. Wir sind bisher nur Indoorgrower, ist also unser erster Outdoor. Wir bräuchten euren Rat / persönliche Meinung zur Samenwahl.
Zur Location:
Es ist ein Privatgrundstück ~2000m², an eine Seite grenzt ein Schrebergarten (Westen), an die andere eine Bundesstraße (Osten). Es ist ein Plateau ergo ist die Fläche 5-6 Meter über der Bundestraße und etwa 3m über einer anderen Straße (Süden). Der Norden ist uninteressant, es ist dichter Wald.
Das ganze Gebiet ist sehr Stickstoffhaltig, überall wächst Hahnenfuß, diverse Sträucher und Brennesseln. Auf dem Grundstück selbst steht leider ein Nadelbaum genau mittig (Nordmanntanne glaube ich), etwa 5 Meter Höhe. Diese schluckt leider einiges an Licht, obwohl wir sie zurechtgestutzt haben. Wir werden in Töpfen anbauen, diese werden wir auch mit dem Sonnenstand verschieben. Leider haben wir keine üblichen Sonnenstunden.
Wir haben während des Grows im Durchschnitt 22° und 6 Sonnenstunden durchgehend und 11 Regentage im Schnitt.
Im folgenden unsere Prioritäten

1. Ertag, höchstmöglich 😉
2. Resistenz gegen Schnecken und "Sonnenmangel" wir reden hier von einer kleinen Einschränkung vlt. 1Stunde licht weniger als üblich
3. Preis der Samen
4. Höhe und Geruch, ist jetzt nicht so wild aber man muss eine Entdeckung ja nicht provozieren.

Empfehlt ihr (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) ?

P.s Wir werden mehrere Sorten anbauen, also einfach eine kleine Begründung warum ihr diesen Samen bevorzugt oder einfach eure Erfahrung mit diesen.

Danke schon mal im vorraus

Besten Gruß
der, der mit dem Weed tanzt :banana:

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)