Hey, Ich habe ein kleines Problem und bräuchte eure hilfe:bonghit:

Problem: Blüte wurde beispielsweise durch 12h licht und 12h dunkelheit eingeleitet.(Outdoorgrow) Dafür wird sie in eine Dunkelkammer getragen. D.h. 10 Uhr morgen aufstehen und raus tragen und abends wieder reintragen(Wird seit 6 Tagen praktiziert). Seit ein paar Tagen bilden sich erste Blüten. Wenn ich aber in 30 Tagen für 3 Wochen weg bin, wird die Pflanze wieder dem ganzen Tageslicht ausgesetzt. Anfang August, also 15Stunden Tageslicht. Wenn sie aber wieder soviel Tageslicht ausgesetzt wird, wird sie gestresst. Eventuell geht sie dann auch wieder zurück in die Vegiphase/Zwittert what ever. Kennt sich einer mit dem Problem aus und hat eventuell eine Lösungsmöglichkeit?Wird die Pflanze zurück in die Vegi gehen oder ist sie dann schon lang genug in der Blüte sodass es sie nicht großartig stören wird? Sind 15Stunden Tageslicht noch zu lang sodass es wirklich passieren kann das sie den langen weg zurück in die Vegi geht? Oder könnte sie so gestresst werden sodass sie zwittert? Danke im vorraus. Jede Antwort von Erfahrenen und Erfahrungen sind echt hilfreich. THX

PS: First GROW 😯

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)