Hi Leute, bin dabei mir gerade für meinen anderen Raum eine automatische Bewässerung zu zulegen.

es soll dort auf (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) gegrowt werden
der Raum ist 300x100x200 cm groß, also eher Schlauchförmig.

Ich habe vor dort 36 Plants in 6,5 Liter Töpfen zu ziehen.

Plan ist: von dem außen stehenden Tank in den Raum rein zu gehen und einmal rings herum der Plants bzw Töpfe einen Ring zu legen und dann von dort aus die Töpfe über 4mm Kapillarschlauch 4l/h zu versorgen, ich denke mit nur einem Strang von 3 Metern wird das zu wenig oder um die ganzen kapillare anzuschließen.

eben kurze Zusammenfassung der gedachten Gerätschaften

Tauchpumpe: 6m Förderhöhe 6000l/h

72x NETAFIM 4l/4
72x Kapillarspike mit Körbchen (2l/h)
30x 1m Kappilarschlauch 4mm 4l/h
10m PE Verteilerrohr (Woraus ich den Ring legen möchte)

Dann natürlich dazu noch die passenden Bögen und T-Stücke, sowie Anschluss für die Pumpe ggf. Absperrhahn

Meine genauen Fragen sind:
1. Welche Größe sollte ich für den Hauptstrang(ring) nehmen?16 – 20 oder 25mm
2. reichen zwei Kapillarspikes mit Körbchen pro 6,5 Liter Topf oder ist das zu viel bzw zu wenig?
3. ist das so überhaupt sinnvoll mit dem Ring? oder doch nur ein Wasserstrang?
– Würde ich pro Topf 2 Spikes setzen, bräuchte ich ja 72x NETAFIM! Auf 300cm wären das alle 4 cm einer oder bei der Ring-Variante auf 800cm alle 11 cm, um immer einen gleichbleibenden Abstand zu haben.( Dachte dies ist eventuell wichtig für die gleichmäßige Beäwsserung)

4. wie viel Abstand sollte zwischen den NETAFIM sein, gibt es da eine Regelung?

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)