Guten Tach liebe Cannabisfreunde 🙂

ich habe mich seit einiger zeit auf die suche nach einem guten extrakt zum essen gemacht… hier meine kriterien:

so potent wie nur möglich
zum essen (also schon decarboxyliert)
aus verschnitt machbar.

das erste auf was ich gestoßen bin war natürlich BHO, welches aber für mich uniteressant war weil man es nicht essen kann…
das zweite war einfaches haschisch, darauf habe ich aber kein bock da ich da entweder diese bubblebags brauche oder so ein tuch zum klopfen mit betimmter maschengröße.
das dritte war dj´c crystal hash methode, die mir aber etwas merkwürdig vorkam da bei dem prozess doch eigentlioch öl und keine cristalle entstehen sollte oder ?
das 4. und für mich einleuchtendste wäre rick simpson oil…. in einigen foren habe ich gelesen das wennich das mit wtas wasser vermenge und mit einigen holzstäbchen ins gefriefachlege sich an den stäbchen das pure, durchsichtige (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) cristalisiert… da war ich aber etwas skeptisch…

walso wollte ich mal eure meinung hören… man sollte den extrakt einfach in einem kleinen behälter um den hals oder am schlüsselanhänger haben können und es sollte nur ein sehr kleines stück (etwa dab größe) reichen um breit zu sein…

lasst mal eure vorschläge und methoden da 🙂

grüße, der growwa

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)