Setup:
Auch ich verwende wie alle anderen Judges bei High Times oder anderen Magazinen eine (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) , in der das reine Kraut mit 3 Zügen gepafft wird.

Einer der Klassiker den ich diesmal als Freeseeds von Seedsman bekommen habe. Obwohl dieser (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) als 100% (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) verkauft wird, ist seine Gestalt stark (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) -lastig und hat die typische (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Wachstumsstärke. Der Geschmack ist jedoch (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) typisch und somit aromatischer als eine (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) -sorte sowie leicht erdig, was mich 3 von 5 Punkten vergeben lässt (es ist nun mal nichts besonderes). Das High ist dagegen schon etwas spezieller, es ist sehr Körperlastig während man im (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) zu 99% nüchtern bleibt, sehr speziell was ich noch nie so erlebt habe. Der Körper fühlt sich wärmer an und bekommt über die Zeit weitere wärmere Stellen welche langsam durch den Körper fließen. Ich würde dem High 4 von 5 Punkten geben, kommt aber auf den Konsumenten an, wenn jemand diese Art High sucht wären auch 5 von 5 Punkte zu wenig.
Der Ertrag war durch mein Toping und Pruning mit 150 Gramm pro Pflanze (450 Gramm Total) und einer hohen Trichomdichte (Bemerke, es handelt sich hier um eine Landrasse) sehr gut.

Geschmack: ***
High: ****
Ertrag: *****

Zusammenfassung:
Der Afghani hat diesmal das Rennen gemacht, jedoch ist das High für mich etwas zu exotisch.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)