Hallo,

ich habe meinen Trauermückenbefall gerade noch rechtzeitig erkannt und haufenweise (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) aufgestellt. Auf diesen gesellen sich auch jeden Tag insgesamt rund 5 Stück neue hinzu. Das Wachstum der Pflanzen wurde nicht merklich beeinflusst. Als Mittel der Wahl nehme ich von Neudorff Stechmückenfrei, habe in vielen Internetreferenzen gelesen, dass es bei vielen das Mittel der Wahl ist. Dieses Mittel funktioniert nur gegen die Larven, gegen die erwachsenen Tiere können aktuell nur die (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) etwas ausrichten. Damit kann ich den Befall eindämmen, sehe auch schon das Resultat. Trotzdem läuft mir die Zeit davon. Das Mittel wirkt biologisch, ist lt. zahlreichen Quellen für Mensch/Tier/Pflanze unbedenklich und hält sich vier Wochen in der Erde, angeblich geht es nicht in die Pflanze da es nicht systemisch wirkt, allerdings kenne ich mich dazu zu wenig aus. Daraus ergeben sich folgende Fragen:

1. Was kann ich einfaches/effektives gegen die erwachsenen Tiere tun? Hilfe UV-Licht bei diesen Tieren? Die erde kann ich leider nicht austauschen, da ich diese aufgebraucht habe. Eine Schicht Sand oder (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) hilft nur dagegen, dass keine neuen Larven gelegt werden und ist sehr umständlich beim Spritzen.

2. Kann ich mich darauf verlassen, dass das Mittel auch wirklich nicht in die Pflanzen geht? Habe noch immer Bedenken bzgl. dieser Mittelchen obwohl es eines der schonensten sein soll (wirkt biologisch auf den Verdauungsapparat der Tierchen welche das Bakterium im Darm nicht umwandeln können und dadurch sterben, andere Insekten können sterben daran nicht).

3. Wie schlimm sind diese Tierchen für das Endprodukt? Kleben die wirklich so zahlreich an den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) , werden die davon so magisch angezogen?

Danke schonmal für eure Tipps! 🙂

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)