1

SAMEN, ERDE UND LUMEN

-

Ich brachte Samen zwischen nassen Papiertüchern zum Keinem. Ich legte sie auf einen mit Plastikfolie überzo-genen Teller und tat ihn in eine Schreibtischschublade. Anschließend machte ich mich daran, im Internet über den Anbau dieser wundervollen Pflanze zu recherchieren. Ich pflanzte die ersten paar Samen ein, welche 2,5 cm lange weiße Wurzeln entwickelt hatten. Die anderen ließ ich weiter keimen und pflanzte sie ein, als weiße Wurzeln sichtbar wurden. Die übrigen Samen hatte ich vergessen, sie keimten noch weiter. Als ich die Papiertücher anhob, waren da drei Samen mit etwa 7 cm langen Wurzeln und wo sich einst die Samenschale befand, begannen winzige Blätter zu wachsen. Ich pflanzte sie sofort ein und ließ die kleinen Blätter herausstehen. Werden meine Pflanzen überleben?
Ich verwende zwei blaue 75-W-Glühbirnen als Wuchslampen, 12 cm über den Pflanzen, 24 Stunden am Tag. Die ersten gepflanzten Samen sprossen anfangs, sind seither aber nicht mehr gewachsen. Die Erde trocknet nach dem Gießen schnell aus und bildet eine Art Kruste. In einigen Behältern wächst auch so etwas wie Moos.
RODNEY

1

LAMPEN FÜR SATIVAS

-

Im Marijuana Growers Handbook wird in dem Kapitel Beleuchtung angegeben, dass Sativas etwa 750-850 Watt pro m2 benötigen. Ich habe mich gefragt, ob es nicht einen Weg gibt, die notwendige Wattzahl zu verringern? Wird die Wattzahl pro Quadratmeter verringert, wenn ich Streuungsfolie verwende?

DALI DALI

1

BEREIT FÜR DIE GROSSE LAMPE

-

In welchem Stadium kann ich meine Pflanzen unter eine 1000-Watt-NDL-Lampe stellen? Derzeit befinden sich die Pflanzen unter einer Leuchtstofflampe.  Die Blätter haben alle fünf Finger und sind dunkelgrün.

Ist schon Zeit für die große Lampe?

AMY

Contact Me Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×