0

Das Atmen fällt schwer, habe Druck am Hals!!!

-
Hi ihr Lieben,
ich habe seit knapp drei Tagen Atembeschwerden, leichten Husten, Schlafstörungen, Nachtschwitzen und bin sonst auch ein wenig depressiv. Ich habe Mitte dieses Jahres gelegentlich öfters Marihuana im netten Kreis der Lieben geraucht. War auch alles immer in Ordnung. Da ich viel Sport treibe, habe ich das auch sehr unregelmäßig gemacht. Über die Weihnachtstage habe ich mit meiner Truppe öfters geraucht…….manchmal auch einige Tage hintereinander. Angefangen haben wir immer gegen Abend und dann zwischen 1-3 Joints mit drei oder mehr Personen. Beim letzten mal hatten wir drei dann den nächsten Tag einige Probleme. Am Hals habe ich seit dem ein Engegefühl und es fällt mir schwer tief einzuatmen. Da ich mit dem Rauchen jetzt abgeschlossen habe, gehe ich von aus, dass die Symptome wie Nachtschwitzen, Schlafstörungen und leichtes Husten davon kommen. Das einzige was mich stört ist dieses Engegefühl beim Atmen. Kann ich da etwas machen? Wie lange dauert das ca, bis das weg ist?

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

1

MÖGLICHE ALLERGIE

-

Ich machte mir Sorgen um meinen Hals, entschloss mich deshalb, mir einen Bhang nach einem bestimmten Rezept zuzubereiten, und die Wirkung war nicht ohne. So weit, so gut, 45 Minuten nach der Nahrungsaufnahme setzte ein langsa­mes, kraftvolles High ein. Eine halbe Stunde lang gab es keine Probleme, bis ich mir einzubilden begann, so etwas Ähnliches wie Asthma oder Atemnot zu verspüren. Ich habe gelesen, dass THC zu Lungenerweiterung beitragen kann. Was ist also die Ursache dafür? Ist es eine Allergie?

MATTHEW B

Contact Me Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×