0

Umfrage Erfahrungen beim Growen mit hohen Temperaturen Indoor

-
Hallo liebe Community,

Ich bin neu hier und kenn mich noch nicht so gut aus. Ich hoffe, ich habe diesen Thread an der richtigen Stelle eröffnet. Aber nun zum Thema:

In allen Büchern, Guides, Tutorials etc. wird gesagt, dass man hohe Temperaturen vermeiden soll (d.h. Temperaturen ab 28 Grad), da die Pflanzen ansonsten "Geilwuchs" bekommen und dadurch riesig werden (sprich lange Nodienabstände, sehr große Blätter) und die Terpene/Ätherischen Öle in den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) verdampfen.

Leider lässt es sich bei mir in den Sommermonaten nicht vermeiden, dass sich die Temperaturen im Blattspitzenberich zwischen 30 und 33 Grad bewegen.

Komischwerweise hatte ich bei meinem letzten Sommergrow (der auch mein erster Grow überhapt war) ein, meiner Meinung nach, sehr guten Ergebnis.

Hier kurz die Daten zum damaligen Grow:

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) : SuperSkunk (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) von SensiSeeds
– 12 Pflanzen auf ein Quadratmeter in 6 Liter Töpfen
– 400 Watt (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) /350 m³ Abluft
– Dünger Hesi Starter Kit
– Durchschnittstemperatur zwischen 30-33 Grad

Ertrag: ca 250 Gramm trocken.

Die Qualität war trotz der hohen Temperaturen ABSOLUT ÜBERRAGEND (!!) Super kompakte (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) und extrem geruchsintensiv. Ich kann mir nicht vorstellen das ich großen Terpenverlust hatte.
Die Pflanzen haben starken Geilwuchs gezeigt, ich hatte riesige Blätter und sehr lange Nodienabstände, am Ende waren die Pflanzen mit Topf ca 180 cm hoch.

Ich hatte leider ein Budrot Problem und musste in paar Mainbuds wegschmeißen. Ich hatte aber danach immernoch 250 Gramm übrig. Ich frage mich ob der Budrot durch die hohen Temperaturen begünstigt wurde. Es kann aber auch sein dass damals etwas zuviel PhosphorPlus gegeben habe.

Was ist eure Meinung zu meinem Sommergrow? Ist es normal dass es bei mir "so gut" gealufen ist? Oder war es nur Zufall und die SuperSkunk Genetik ist besonders Hitzeverträglich? Ich würde in den Sommermonaten gerne eine andere Sorte probieren, weiß aber nicht ob ich dieses Risiko eingehen möchte.

Was habt ihr für Erfahrungen beim Growen mit hohen Temperaturen?

Viele Grüße, SensiSedan

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Zu hohe Temperaturen im Gwh

-
Hallo, ich habe jetzt mal gelesen das die Temperaturen nicht zu hoch sein sollten da sich dies sonst negativ auf den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Gehalt ausübt. Wie ist das momentan beim Outdoor- oder Gewächshausgrowing zu bewerkstelligen? Die Pflanzen sollen ja dennoch in der Sonne stehen?

Shiva Skunk
Purple (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
Amnesia Haze

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

krasse Temperaturen

-
Moin moin. In meiner growbox entwickeln sich Temperaturen bei geschlossenem Zelt bis zu 33°C, deswegen ist es immer offen, trotzdem komme ich bis 30°. Hab ne (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) für die 250w (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) eingebaut weil ich sonst bei 37°C war 😯 der AFK in der 0,36 qm Box läuft voll und bläst durch insgesamt 10m Schlauch aus dem raum. Leider ist der Schlauch an vier stellen stark eingedellt, daran scheiterts aber nicht oder? Sonst kann ich mir nur vorstellen dass es an dem selbstgebautem Schalldämpfer für den Lüfter liegen kann. Hab hier mal ein paar Fotos zum bekucken.
Wie kriegt ihr denn so niedrige Temperaturen zustande?
Finde die SH verträgt es ganz gut 🙂 seit drei Wochen (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) allerdings sind mir vor ein paar tagen gelbe blätter aufgefallen : /

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

1

ANBAU IN DER WILDNIS

-

Für diesen Sommer plane ich, in der Wildnis, auf einer Insel in Ontario, Samen einzupflanzen und dann die Pflanzen dort bis zur Erntereife zu lassen. Die durchschnittlichen Temperaturen betragen: Juni 11/24°C, July 14/27 °C, August 13/26°C. Wie stehen die Chancen, dass die Pflanzen überleben und Blüten produzieren werden? Gibt es einige Methoden, die ich anwenden sollte, wie zum Beispiel den Boden umgraben oder ihn verbessern? BRANDON

1

INDOOR – OUTDOOR – ANBAU

-

Wo ich lebe, gibt es über das ganze Jahr viel Sonne und die Winter sind extrem mild. Die niedrigsten Temperaturen liegen bei 15 °C. Wenn ich die Pflanzen drinnen keimen und sie unter einer NDL in der vegetativen Phase 75 cm groß werden lasse, sie dann in den „Wintermonaten“ nach draußen bringe – wird die kurze Lichtphase dann die Blüte auslösen? Wenn sie immer die volle Sonnenstrahlung abkriegen, werden sie dann wie beim Innenanbau nach 6 bis 8 Wochen ausgereift sein? Können die Pflanzen, wenn sie nach draußen versetzt werden, in die Erde gepflanzt werden?

Contact Me Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×