0

Temperatur im Winter

-
Hallo Community,

meine Probleme mit der Luftfeuchtigkeit sind gelöst,
ein Growschrank wurde gebaut und mit Silikon abgedichtet (sehr gute abgedichtet!), (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) +Rohrvntilator wurde installiert.
Der Ventilator hat eine Leistung von 310m²/h wurde mir vom Fachhandel empfohlen für eine 400 W Lampe.

Der Growraum hat folgende Abmasse 1400x600x1500 länge/tiefe/breite darauf möchte ich aber nicht länger eingehen, da es einfach nicht anders vom Platz geht.

Lampe wird auf 400W nachgerüstet. Die Frage hierbei ist ob eine 400W ausreicht für diese Länge (1400mm), oder es doch besser mit 2 Reflektoren und mit 2 200W Lampen zu versuchen?
Jetzt sind es (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Lampen würde auch gerne dabei bleiben wenn es dein eine 400W (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) gibt ^^

Desweiteren ein sehr großes Problem die Kälte. Da der Growraum auf dem Dachboden ist und der gar nicht gedämmt wurde, herrschen dort nachts 8-10 °C.
Als Notlösung habe ich mir eine Miniheizung ohne Lüfter von Suntec bei Media-markt besorgt mit 750W Leistung.
Leider bringe ich mit dieser kleinen Heizung die Temperatur nur auf 15-17°C. Als alternative habe ich mir gedacht die Heizung durch Heizventilatoren 2x zu ersetzen.
Die Ventilatoren haben eine Leistung von 1500W O.0 -.- . zu viel ???? bekomm ich die Temperatur so geregelt ?
Habe auch große Angst vor einem Brand durch versagen der billig China-Ventilatoren? gibt es da solche Vorfälle oder muss ich mir keine sorgen machen? (natürlich werden diese so angebracht das nicht durch die Wärme ein Brand entstehen kann)

Der Growraum besteht aus 16mm Spanplatten und ist mit Silikon abgedichtet, an den Türen sind Gummidichtungen abgebracht worden.
Trotzdem sind die Türen die Schwachstellen wo Frischluft durch den Unterdruck eindringt (allerdings noch keine Frischluft Löcher angebracht).

Was meint Ihr dazu was wäre zu verbessern ?

pS: in den Raum kommen 10 Pflanzen a 5 Liter Topf.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Garagengrow im Winter!? Vernünftig oder Unfug?

-
High =)


Zuerst einmal ein großes HALLO in die Runde, ich bin der Neue hier 😉
Wobei ich schon 5 Jahre Indoorgrowing hinter mir habe, fande ich diese Ecke hier passend für meine Frage bzw Anregung. Leider hat meine vorherige Suche nicht die gewünschten Ergebnisse geliefert!

So nun gehts los:


Ich muss aus räumlichen Gründen meine Indooraktivität nach draußen in die Garage verlegen. Über die Wintermonate, so ab Oktober. Im Sommer erziele ich Outdoors sehr geile Ergebnisse, aber auch hier genügt die Menge nicht, um mich den Winter zu versorgen, daher muss ich im Winter nachhelfen.


Die Garage ist am Haus und lediglich durch einen kleinen Gang vom Haus getrennt, sie verfügt über einen Stromanschluss der an uns angeschlossen ist, also keine Miete etc. Die Garage ist 2,2 Meter hoch und es bestände die Möglichkeit einen eigenen Raum in die Garage zu bauen. Leider ist die Garage nicht isoliert, somit müsste dann der neue Raum isoliert sein. Auch ist es wichtig eine Lösung zu finden, dass die angesaugte Luft nicht zu kalt ist.


Ich dachte daran den Raum in Trockenbautechnik zu errichten und diesen in zwei Teile auf zu teilen. Einen kleinen und einen großen. Den kleineren als "Heizraum" von diesem wird dann die Luft in den größeren angesaugt. In den größeren Raum dann eine (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) XL oder ohne weitere Box.

Die einzige Art hier zu heizen wäre per Strom (Ölradiator, Gebläse etc) oder per Gas (extreme Brandgefahr). Nun stellt sich direkt die Frage, wie das dann mit der Abluft laufen soll. Ich bin es gewohnt 24/7 meine Abluft natürlich durch einen (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) nach draußen ab zu saugen. Das käme bei diesen Heizvarianten aber einer Energievernichtung gleich und steht in keiner Relation zum Grow. Habt ihr eine Idee wie man so etwas effizient lösen könnte?

Überhaupt, was meint ihr, macht es Sinn so etwas zu starten oder ist das totel hirnverbrannt? Wenn ihr sagt es macht Sinn, dann wäre ich über jeglichen Tipp, jegliche Hilfestellung etc sehr sehr dankbar, denn ich zerbreche mir regelrecht den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) wie es meinen Damen im Winter dort draußen gut gehen könnte =)

Ich warte gespannt auf eure Nachrichten :rasta:

Greeez
G-Town

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Der Winter Balkon Outdoor Grow by gk | Grower.ch ~ Alles …

-

AW: Der Winter Balkon Outdoor Grow by gk Update LSD BT 28-29 alles nach Plan Die neuen sind bei einem Freund über gewesen und ja…dürfen jetzt auf …
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

1

INDOOR – OUTDOOR – ANBAU

-

Wo ich lebe, gibt es über das ganze Jahr viel Sonne und die Winter sind extrem mild. Die niedrigsten Temperaturen liegen bei 15 °C. Wenn ich die Pflanzen drinnen keimen und sie unter einer NDL in der vegetativen Phase 75 cm groß werden lasse, sie dann in den „Wintermonaten“ nach draußen bringe – wird die kurze Lichtphase dann die Blüte auslösen? Wenn sie immer die volle Sonnenstrahlung abkriegen, werden sie dann wie beim Innenanbau nach 6 bis 8 Wochen ausgereift sein? Können die Pflanzen, wenn sie nach draußen versetzt werden, in die Erde gepflanzt werden?

0

Pflanzliches Bewurzelungsmittel im Winter | Grower.ch …

-

Hallo, kennt ihr eine Pflanze, die sehr viel Bewurzelungshormone besitzt, sodass ich auf Clonex verzichten kann? Produzieren Weiden im Winter noch diese…
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Contact Me Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×