0

Empfehlung der Strains für meinen nächsten Garten?

-
Huhu!

Ich bin derzeit auf der Suche bzw in der Entscheidung für meinen dritten Grow.
Zur Auswahl stehen bisher:

Strawberry Ice von Amsterdam Marijuana Seeds
Jack Herer
Orange Hill Special von Dutch Passion
Orange (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) von Dutch Passion
Haze Berry von Royal Queen Seeds
Nothern Lights 5 x Haze (Sensi Seeds)
Lady Marmalate
Jorges Diamonds

Wie schon in meinen Post beschrieben sollten sie ein wenig zueinander passen und "high-betonter" sein. Gerne fruchtig, muss aber nicht sein. Wirkung gerne mehr als die Party-Skunks die ich vorher hatte.
Jemand Erfahrung gemacht und oder eine Empfehlung für mich ? Oder noch einen (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) den er empfehlen würde?
Habe zwar schon zwei oder drei in der näheren Auswahl aber möchte da noch nichts verraten.

Lieben Gruß Erna

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Xperiment´s Garten | Q60 – 150W MH/NDL | Bubble Kush, Critical

-
Guten Abend alle miteinander,

an dieser Stelle möchte ich meinen neuen Grow vorstellen.
Dies wird streng genommen der 2.te Grow sein und da er diesmal authentisch ist, kommt er in den Indoor-Bereich.

Ein weiteres Vorhaben, das mir persönlich am Herzen liegt, ist es ein möglichst detaillierten Report zu erschaffen, an dem sich vor allem Anfänger orientieren können, da ich nun hier von der Saat bis zur Ernte alles angeben möchte.

Gut, kommen wir erstmal zum verwendeten Setup:

– Selfmade LSR_Holzkiste 80*40*80 aus Spanholzplatten
– Licht oben: 3x13W (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (2x 4000K + 1x 2700K), 1x18W 6500K, 1x11W 2700K (ESL)
– Licht unten: 1x21W (wie 100W) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 4000K
– Lüftung: Zuluft durch 120mm PC-Lüfter (Betrieb mit 5W (1/3 Leitung = ~ 0,3m³/h) / Abluft passiv

(((Platzhalter Fotos)))

Nummer 2

– Q60 (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Evolution (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– 150W MH / NDL GIB Lighting ((Growth (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)/Flower (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)))
– Pro-V-T GIB VSG 150W analog (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– Reflektor (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– 1x Hurricane Umluftventi (Clip) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– 3 ZSU
– 160 eco Lüftungset + akf (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Gedüngt wird auf Mineralbasis. Ich halte einfach nichts von Bio.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 8-5-5 Dünger vorhanden.
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 2-2-2 Dünger vorhanden.
– P/K 13/14 Dünger vorhanden.

((Es soll noch ergänzt werden, das werde ich nachragen, wenn ich soweit bin. ))

Erde werde ich auch hier folgendes benutzen:

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– Zimmerpflanzenerde
– Compo Sana Blühpflanzenerde

Töpfe

– 0,2L
– 1,5L
– 3,6L (?)
– 6L

____

Gut, damit das Setup ist, bis auf Nahrung, komplett.
Nun geht es an das Vorhaben.

Da dies mein allgemein zweiter, dennoch erster regulärer Grow wird, haben wir hier den Vorteil, das wir von Anfang an dabei sind.
Hier möchte ich meine Erfahrungen, meine Kunst und mein Schaffen (wenn auch im kleinen Maße), von Anfang bis Ende und noch weiter, mit allen teilen, die Interesse haben.
Wir beginnen also wirklich von einpflanzen einer Mutti, über ihre Gestaltung und Haltung bis hin über (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) zur Ernte.

Allgemeine Infos dazu, da dies auch immer mehr Leuten wichtig zu sein scheint, werde ich besonders darauf eingehen, wie man Muttis mit möglich wenig Stromleistung halten kann.
Bin halt ein Fan der Bonsai-Haltung 🙂
Ich werde Erfahrungen machen, sammeln und weitergeben so gut ich kann.

Gut, ich will euch nicht länger auf die Folter spannen.

Die Kandidaten in dieser Runde sind:

Bubble Kush (RQS)
– Critical (RQS – Bonusseeds)

Der Plan:

In der Plangestaltung sieht man noch ein wenig meine Unsicherheit.

Möglichkeit 1:

Da derzeit ein Grow läuft (7/ca12 BW), beginne ich mit der Aufzucht der Ladys.
Nun will ich nach Ende der aktuellen Blüte (wohl erst mitte-ende Februar) direkt die nächste fahren.
Leider komme ich um eine Veggie mit (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) nicht drumherum.
Würde gern die Seed-Plants als Mutti halten.
Dumm nur, ich brauche nur 1 (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) pro Plant.
d.h. Wurzelphase
danach nochmal lange Veggie (will mit 2 Plants das Q60 im (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) füllen)

Oder

Die Plants hochziehen, nach der aktuellen Blüte die Seedplants beschneiden (Steckis) und dann in die Blüte gehen, und die Steckis 2 Monate ranreifen lassen.

In dem Punkt bin ich noch nicht 100% klar. Aber eins von beiden wird es werden.

____

Gut, wenn dann keine Fragen sind, beginnt hier nun der Report mit Kapitel 1 "Wir ziehen uns wieder Bonsai-Muttis".

Am 6.1.2015 wurden die Seeds der Bubble Kush und der Critical nach ner Minute anlutschen in "Packungsfrische" (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) gesteckt (ca. 0,5mm tief, mittig, abdecken).

Am 9.1.15 hat die Bubble Kush ihr (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) gezeigt und ist heute mit 2,5cm in (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 3.

Die Critical hat sich überschlagen und wuchs nach unten (ist mir auch das erste mal passiert), habe sie heute umgedreht. Da die Keimblätter sprießen zähle ich hier heute am 12.1 VT1 der Critical.

Derzeit befinden sich beide Töpfe direkt unter den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) ´s, ohne MGH. Das MGH nutze ich derzeit nur nachts, gegen Austrocknung.

So dann noch schnell die ersten Bilders 🙂

Bubble Kush (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 1-3

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Critical (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 1

(Foto Platzhalter)

Achja, fast vergessen.
in der (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Box läuft die (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Routine (weil andere Pflanzen mit drin stehen).

Q60 wird auf 12/1 oder (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) betrieben.
__

So, wenn jemand ‚Verbesserungstipps‘ zur Reportgestaltung hat, bitte per PN.
Fragen die im Report beantwortet sind, werde ich PN ignorieren.

Danke für eurer Interesse 🙂

Auf ein gute Jahr 🙂

LG

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Xperiment´s Garten | Q60 – 150W MH/NDL |

-
Guten Abend alle miteinander,

an dieser Stelle möchte ich meinen neuen Grow vorstellen.
Dies wird streng genommen der 2.te Grow sein und da er diesmal authentisch ist, kommt er in den Indoor-Bereich.

Ein weiteres Vorhaben, das mir persönlich am Herzen liegt, ist es ein möglichst detaillierten Report zu erschaffen, an dem sich vor allem Anfänger orientieren können, da ich nun hier von der Saat bis zur Ernte alles angeben möchte.

Gut, kommen wir erstmal zum verwendeten Setup:

– Selfmade LSR_Holzkiste 80*40*80 aus Spanholzplatten
– Licht oben: 3x13W (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (2x 4000K + 1x 2700K), 1x18W 6500K, 1x11W 2700K (ESL)
– Licht unten: 1x21W (wie 100W) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 4000K
– Lüftung: Zuluft durch 120mm PC-Lüfter (Betrieb mit 5W (1/3 Leitung = ~ 0,3m³/h) / Abluft passiv

(((Platzhalter Fotos)))

Nummer 2

– Q60 (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Evolution (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– 150W MH / NDL GIB Lighting ((Growth (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)/Flower (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)))
– Pro-V-T GIB VSG 150W analog (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– Reflektor (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– 1x Hurricane Umluftventi (Clip) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– 3 ZSU
– 160 eco Lüftungset + akf (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Gedüngt wird auf Mineralbasis. Ich halte einfach nichts von Bio.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 8-5-5 Dünger vorhanden.
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 2-2-2 Dünger vorhanden.
– P/K 13/14 Dünger vorhanden.

((Es soll noch ergänzt werden, das werde ich nachragen, wenn ich soweit bin. ))

Erde werde ich auch hier folgendes benutzen:

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
– Zimmerpflanzenerde
– Compo Sana Blühpflanzenerde

Töpfe

– 0,2L
– 1,5L
– 3,6L (?)
– 6L

____

Gut, damit das Setup ist, bis auf Nahrung, komplett.
Nun geht es an das Vorhaben.

Da dies mein allgemein zweiter, dennoch erster regulärer Grow wird, haben wir hier den Vorteil, das wir von Anfang an dabei sind.
Hier möchte ich meine Erfahrungen, meine Kunst und mein Schaffen (wenn auch im kleinen Maße), von Anfang bis Ende und noch weiter, mit allen teilen, die Interesse haben.
Wir beginnen also wirklich von einpflanzen einer Mutti, über ihre Gestaltung und Haltung bis hin über (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) zur Ernte.

Allgemeine Infos dazu, da dies auch immer mehr Leuten wichtig zu sein scheint, werde ich besonders darauf eingehen, wie man Muttis mit möglich wenig Stromleistung halten kann.
Bin halt ein Fan der Bonsai-Haltung 🙂
Ich werde Erfahrungen machen, sammeln und weitergeben so gut ich kann.

Gut, ich will euch nicht länger auf die Folter spannen.

Die Kandidaten in dieser Runde sind:

Bubble Kush (RQS)
– Critical (RQS – Bonusseeds)

Der Plan:

In der Plangestaltung sieht man noch ein wenig meine Unsicherheit.

Möglichkeit 1:

Da derzeit ein Grow läuft (7/ca12 BW), beginne ich mit der Aufzucht der Ladys.
Nun will ich nach Ende der aktuellen Blüte (wohl erst mitte-ende Februar) direkt die nächste fahren.
Leider komme ich um eine Veggie mit (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) nicht drumherum.
Würde gern die Seed-Plants als Mutti halten.
Dumm nur, ich brauche nur 1 (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) pro Plant.
d.h. Wurzelphase
danach nochmal lange Veggie (will mit 2 Plants das Q60 im (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) füllen)

Oder

Die Plants hochziehen, nach der aktuellen Blüte die Seedplants beschneiden (Steckis) und dann in die Blüte gehen, und die Steckis 2 Monate ranreifen lassen.

In dem Punkt bin ich noch nicht 100% klar. Aber eins von beiden wird es werden.

____

Gut, wenn dann keine Fragen sind, beginnt hier nun der Report mit Kapitel 1 "Wir ziehen uns wieder Bonsai-Muttis".

Am 6.1.2015 wurden die Seeds der Bubble Kush und der Critical nach ner Minute anlutschen in "Packungsfrische" (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) gesteckt (ca. 0,5mm tief, mittig, abdecken).

Am 9.1.15 hat die Bubble Kush ihr (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) gezeigt und ist heute mit 2,5cm in (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 3.

Die Critical hat sich überschlagen und wuchs nach unten (ist mir auch das erste mal passiert), habe sie heute umgedreht. Da die Keimblätter sprießen zähle ich hier heute am 12.1 VT1 der Critical.

Derzeit befinden sich beide Töpfe direkt unter den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) ´s, ohne MGH. Das MGH nutze ich derzeit nur nachts, gegen Austrocknung.

So dann noch schnell die ersten Bilders 🙂

Bubble Kush (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 1-3

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Critical (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) 1

(Foto Platzhalter)

Achja, fast vergessen.
in der (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Box läuft die (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) Routine (weil andere Pflanzen mit drin stehen).

Q60 wird auf 12/1 oder (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) betrieben.
__

So, wenn jemand ‚Verbesserungstipps‘ zur Reportgestaltung hat, bitte per PN.
Fragen die im Report beantwortet sind, werde ich PN ignorieren.

Danke für eurer Interesse 🙂

Auf ein gute Jahr 🙂

LG

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Jauchen, Brühen, Tees – Trinkkuren für den Garten

-

Allgemeines

Wie eine gut sortierte Apotheke hält die Natur selbst in Kräutern, Gemüsepflanzen, Sträuchern und Bäumen probate Mittel für Pflanzenschutz und Düngung bereit. Allerdings müssen diese Mittel in Form von Jauchen, Brühen und Tees angesetzt und verfügbar gemacht werden. Hierzu sind einige Kenntnisse über die Pflanzen, ihre Inhaltsstoffe, deren Wirkungen und die Herstellung der Spritzmittel nötig.

Allgemeine Verwendung finden Jauchen zur Düngung von Kulturen. Sie können (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) als Grundlage biologischer Düngung aber nicht ersetzen, sondern ergänzen diesen aufgrund ihres ausgewogenen Verhältnisses von Nährstoffen und Spurenelementen. Als Flüssigdünger in starker Verdünnung können sie auch zur (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) (Aufnahme der (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) über die Spaltöffnungen) verwendet werden. Frische Jauchen, Brühen und Tees werden vor allem zur Kräftigung des Pflanzenwachstums und zur Schädlingsabwehr eingesetzt. Schachtelhalm z.B. festigt und härtet das Gewebe, die ätherischen Öle von Holunder und Tomaten wirken als Repellents. d.h. sie vertreiben Schadinsekten oder schrecken sie ab. Zwiebeln, Knoblauch und Kapuzinerkresse haben bakterizide Wirkung. Die schwefelhaltigen Senföle von Zwiebeln, Knoblauch und Meerrettich sowie die ätherischen Öle von Schafgarbe, Kamille und Pfefferminze hemmen Keimung und Wachstum von Pilzen.

Herstellung der Spritzmittel

Besonders geeignet für die Herstellung der Spritzmittel sind Holzfässer. Heringsfässer müssen gut gebürstet, gebrüht und gelaugt werden, bevor sie verwendet werden. Plastikfässer sind wohl am ehesten verfügbar, sollten aber aus inerten Kunststoffen wie Polyethylen bestehen, weil ansonsten durch Freisetzung chemischer Verbindungen die Mikroorganismen geschädigt werden. Steingut-, Ton- und Emailgefäße sind ebenfalls geeignet. Metallgefäße sind ungeeignet, da Metall und Jauche schädliche, chemische Verbindungen freisetzen.

Optimal ist die Verwendung von nicht verschmutztem Regen- Bach- oder Flußwasser. Die Gefäße sollten mit einem Gitter oder Deckel luftdurchlässig verschlossen werden, damit Gase austreten aber Tiere nicht hineinfallen können.

Für den Ansatz gilt folgende Faustregel:

Auf 10 l Wasser reichen 1 kg frische oder 100-200 g getrocknete Pflanzen.
100 g Droge (getrocknete Pflanzen) entsprechen 600-800 g Frischkraut.
20 l Spritzbrühe reichen für ca. 1 Morgen (0,25 ha oder 2.500 m2) Kulturfläche.
Jauche wird immer mit kaltem Wasser hergestellt und kann frisch, gärend und beißend zur Anwendung kommen oder reif und vergoren, was in der Regel der Fall ist. Der Ansatz sollte luftdurchlässig abgedeckt am besten von der Sonne beschienen stehen und muß täglich gerührt werden. Nach 2-3 Tagen kann frische Jauche zur Schädlingsabwehr in einer Verdünnung von 1:50 verwendet werden. Durchgegorene Jauche muß 2 mal täglich gerührt werden und ist nach 10-14 Tagen (bei kühler Witterung länger) in einer Verdünnung von 1:20 als Flüssigdünger und für den (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich) verwendbar. Vergorene Jauche ist reif, wenn sie nicht mehr schäumt.

Zur Herstellung einer Brühe weicht man frisches oder getrocknetes Pflanzenmaterial 24 Stunden in Regenwasser ein und kocht es anschließend 20-30 Minuten. Nach dem Abkühlen siebt man ab und kann die Brühe in einem Gefäß aufbewahren. Zur Anwendung kommt sie je nach Rezept in 1:10 bis 1:20facher Verdünnung zur Schädlingsbekämpfung, Vorbeugung gegen Krankheiten oder zur (nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich).

Zur Bereitung als Tee werden die Pflanzen zerkleinert und mit kochendem Wasser übergossen. Der Sud zieht je nach Rezept verschieden lange, wird dann abgesiebt und aufbewahrt. In 1:5 bis 1:20facher Verdünnung kommt Tee zur Schädlingsbekämpfung, Bodenpflege oder als Kompostzusatz zur Anwendung.

Einen Kaltwasserauszug gewinnt man, wenn frisches oder getrocknetes Pflanzenmaterial 24 Stunden bis maximal 3 Tage in Wasser eingeweicht, abgesiebt und ausgepresst wird.. Wichtig dabei ist, daß dies geschieht, bevor es zur Gärung kommt. Unverdünnt oder 1:1 leicht verdünnt finden Kaltwasserauszüge zur Schädlingsbekämpfung oder als Kompostzusatz Anwendung. In ähnlicher Weise kann ein Extrakt hergestellt werden, wenn die Pflanzen in wenig Wasser zermahlen oder zerstoßen und durch einen Leinensack gepreßt werden.
Tip: Die Geruchsentwicklung vor allem bei der Jaucheherstellung kann durch Steinmehlzugaben vermindert bis ganz unterbunden werden.

(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

0

Garten Eden 2017 | Seite 40 | Grower.ch ~ Alles über Hanf …

-

Langer Rede kurzer Sinn: Samen aufbewahren und wieder ansetzen, da gute Aussichten auf gute Pflanzen, die gute Ergebnisse bringen. 🙂 Und das ist…
(nur registrierte User sehen den Link, login oder registriere dich)

Contact Me Popular Social
 
Thank you! Your message has been submitted to us.
×
×
×